Vortrag im Rathaus Voerde am 14.02.2019

Dr. Rüdiger Gollnick hält am Donnerstag, 14. 2. 2019 einen Vortrag im Rathaus Voerde.
Sitzungssaal; gebührenfrei.  Beginn: 19.30 Uhr, Ende ca. 21.30 Uhr

Zum Thema: Fremd im Feindesland · Fremd im Heimatland
DP-Lager und Rheinwiesen-Lager, Spurensuche 1945 am Niederrhein
Millionen kamen nach Deutschland – so auch an den Niederrhein, so auch nach Voerde. Sie kamen als Zivilarbeiter, als Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene. Es waren Menschen verschiedenster Nationalitäten. Sie hatten zunächst die Aufgabe, den deutschen Arbeitskräftemangel als Zivilarbeiter zu entschärfen, dann die Kriegswirtschaft des nationalsozialistischen Deutschen Reiches aufrecht zu erhalten, – in Fabriken, der Landwirtschaft und in Privathaushalten.

Sie lebten in Arbeitslagern und wurden ausgebeutet, sie lebten in Durchgangslagern und wurden als Arbeitsware verschoben. Mit dem Kriegsende wollten sie in ihre Heimat zurück. Man bezeichnete sie als „Displaced Persons“, also im wahrsten Sinne „versetzte“ Personen.

In seinem Buch ist Rüdiger Gollnick diesem Thema nachgegangen und geht mit seinem Vortrag speziell auf die Verhältnisse in der Stadt Voerde ein.

Das Buch ist erhältlich im Pagina-Verlag, Goch

Klappenbroschur mit Klebebindung, Format: 17 x 24 cm, 224 Seiten
ISBN: 978-3-946509-11-0 Verkaufspreis 19,80 €

Bestellungen unter: info@pagina-verlag.de